• Fußpflegeausbildung, geprüfter Fußpfleger
Home > Fußpflege > Ausbildungen > Medizinische Fußpflege

Medizinisch orientierte Fußpflegeausbildung

Die Ausbildung in der medizinisch orientierten Fußpflege endet mit einer Abschlussprüfung in Theorie und Praxis. Sie erhalten die Fachkompetenz, die Sie für einen erfolgreichen Start in der mobilen oder stationären Fußpflege benötigen.

Medizinisch orientierte und kosmetische Fußpfleger/innen sind sowohl mit der mobilen Fußpflege als auch in eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis gefragte Fachkräfte bei Arbeitgebern und Kunden.

Die Qualität der Ausbildung ist jedoch sehr wichtig. Mit einer medizinisch orientierten Fußpflegeausbildung an unserer Schule erhalten Sie neben den theoretischen Inhalten fundierte Praxiseinheiten, die bei den ersten Malen gegenseitig stattfinden. Danach üben Sie an Modellen, die entweder von der Schule gestellt werden oder selber mitgebracht werden.

Bei den ersten Modellbehandlungen arbeiten Sie überwiegend an normalen bzw. unproblematischen Füßen. Mit steigender Praxissicherheit steigt auch die Anforderung, so dass Sie zunehmend mehr in den Bereich der Problemfußbehandlung an den Modellen geführt werden.  Im Rahmen der medizinisch orientierten Fußpflege arbeiten Sie innerhalb der Ausbildung immer nur im Bereich des 1. Grades aller Erkrankungen. Das empfehlen wir auch für Ihre Tätigkeit später in der Praxis. Alle Behandlungen des 2. und 3. Grades sowie auch die Behandlung an Risikopatienten sollte dem Podologen vorbehalten bleiben. 

Maximale Lernerfolge erhalten Sie durch das ständige einbinden der Theorie in die Praxis, denn somit wird das Wissen mehr und mehr vertieft. 

Außerdem wird das regelmäßige Üben und Umsetzen der erlernten Praxis an mehreren Modellen bei Ihnen zuhause vorausgesetzt. Z.B. an Freunden, Bekannten und Verwandten. Dieses Üben zuhause ist sehr wichtig,  damit Sie eine zunehmende Sicherheit und Routine im Umgang mit allen Instrumenten erhalten.  Am Ende der Ausbildung erlangen Sie einen qualifizierten Abschluss mit Zertifikat

Mit unserem Kooperationspartner Firma Helmut Ruck stehen uns die neuesten Tecknicken, Produkte und Marketingunterstützung für unsere Schüler zur Verfügung.

Als Fußpfleger in der medizinisch / kosmetischen Fußpflege tragen Sie ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber Ihren Kunden. Daher legen wir besonders großen Wert auf fachliches Know how, welches Sie von uns während der Schulzeit im Präsenzunterricht vermittelt bekommen. Ihre Dozenten sind erfahrene Fachkräfte (medizinische Fußpfleger und Podologe) in der Fußpflege. 

Die Ausbildung endet mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung, so dass Sie mit einem qualifizierten Nachweis Ihrer Ausbildung direkt durchstarten können.

Die Inhalte dieser Ausbildung sind nach nach AZAV zertifiziert und durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit bzw. Jobcenter förderfähig. Bitte sprechen Sie uns an, sollte eine Förderung über die Agentur für Arbeit oder Jobcenter für Sie in Frage kommen. Wir beraten Sie gerne im Vorfeld.

Erweitern Sie ihr Dienstleistungsspektrum mit sinnvollen Ergänzungen zur Fußpflegeausbildung:

Rechtlicher Hinweis zur Bezeichnung medizinische Fußpflege: Seit dem 04.12.2001 gibt es den Berufsstand des Podologen. Mit der Einführung dieses Berufs ist ein Titelschutzgesetz erlassen worden, welches Fußpflegern  verbietet,  den Titel Podologe/in oder medizinische/ Fußpfleger/in zu tragen.  Diese gesetzlichen Regelungen haben allerdings keinen Einfluss auf die Leistung, die ausgeführt wird. An unserer Schule lernen Sie in dieser Ausbildung den Behandlungsablauf der medizinischen Fußpflege und dürfen diese nach bestandener Prüfung auch ausüben. 

Sie erhalten nach Zahlungseingang einen Onlinezugang in unserer Schülerbiblitothek und haben dann Zugriff auf alle theoretischen Lerneinheiten. Diese können Sie dann nur digital verwalten oder auch ausdrucken.

Hygiene

  • Hygiene in der kosmetisch/medizinischen Fußpflege und am Arbeitsplatz
  • Entstehung von Infektionen
  • Maßnahmen und Unterschiede von Desinfektion und Sterilisation
  • Was ist ein Hygieneplan
  • besonderer Umgang mit infizierenden Haut- und Nagelerscheinungen
  • die richtige Instrumentenaufbereitung
  • Vorgehensweise bei Verletzungen

Berufskunde

  • Abgrenzung medizinische / kosmetische Fußpflege und Podologie
  • Tätigkeitsfeld von Fußpflegern und Podologen
  • Rechtliche Grundlagen und Titelschutzgesetz
  • Welche Anforderungen bringt der Beruf mit sich
  • Verkaufen von Produkten und Dienstleistung

Theorie der Fußpflege

  • Kundenberatung und Kundenkarteikarte
  • Anamnese und Diagnose
  • Einrichtung einer Fußpflegekabine und Ausstattung der mobilen Fußpflege
  • Besonderheiten bei Bluter & Diabetiker

Erkrankungen

  • Fußdeformitäten erkennen
  • Nagelerkrankungen erkennen
  • Hyperkeratose (Verhornungsstörungen)
  • Entzündliche Veränderungen
  • der diabetische Fuß
  • Clavus (Hühneraugen)
  • Unguis incarnatus (eingewachsenen Nägel)
  • Grypose (Nagelverdickungen)
  • Mykose (nur Theorie)

Anatomie

  • Anatomischer Aufbau des Fußes
  • Fußtypen
  • Aufbau des Nagels

Workshop & Präsentation Firma Ruck

  • Demonstration der führenden Gerätetechniken auf dem Markt
  • Unterschiede / Preise / Finanzierungsmöglichkeiten
  • Welches Geräte für welche Praxistyp
  • Vorstellung der Möglichkeiten im Rahmen der mobilen Fußpflege
  • ergonomische Arbeitsplatzgestaltung
  • Peclavus Ruck Naturkosmetik & Pflegeprodukte / Anwendungsgebiete
  • Druckschutz & Entlastungsprodukte
  • Instrumente und Fräser
  • Tips & Tricks aus dem Praxisalltag

Praxis 

  • Hygiene in der Praxis und Instrumentendesinfektion der kosmetisch/medizinischen Fußpflege
  • Fußdiagnose & Anamnese
  • Erlernen der Arbeitsabläufe: fachgerechtes Schneiden der Nägel, Entfernung überschüssiger Nagelhaut am Nagelwall und Nagelfalz, Abtragen von Nagelverdickungen, Sondieren der Nagelfalzen, Abtragen von Hyperkeratosen (Hornhaut) an Zehen und Planta Pedis (Fußsohle), Vorkommen und Behandlung von Clavus (Hühneraugen) und schmerzhaften Druckstellen, polieren der Nagelplatte, Behandlung eingewachsener Nägel ohne Entzündungserscheinung, Massage. 
  • Kundenberatung zur häuslichen Pflege der Füße sowie bei der Nutzung von Fußpflegemitteln
  • Intensivtraining / Problemfußbehandlung

    In diesem Teil der Ausbildung werden Sie in Theorie und Praxis für die Problemfuß- und Nagelbehandlung an Modellen fit gemacht. Anhand von Fallbespielen, Darstellung der verschiedenen Behandlungsmethoden, verantwortlicher Umgang mit Grenzfällen werden folgende Probleme im Unterricht noch intensiver erarbeitet: Behandlung von Clavus (Hühneraugen), Unguis incarnatus (eingewachsenen Nägel), Nagelveränderungen der Platte und Falz, Grypose (Nagelverdickungen), Mykose (nur Theorie), Hallux Valgus, Warzen.

Innerhalb der Ausbildung arbeiten Sie regelmäßig an Modellen, so dass Sie auch verschiedene Füße und Probleme kennen lernen werden. Die Modelle werden entweder von der Schule gestellt oder selber mitgebracht. Je nach Verfügbarkeit. 

Wir arbeiten aus hygienischen Gründen NICHT an mykotischen Nägeln. Die Behandlung wird nur theoretisch besprochen. 

Voraussetzung

Unsere Ausbildungen sind alle so methodisch aufgebaut, dass Sie als Quereinsteiger herzlich willkommen sind.  Bei der Ausbildung in der medizinisch orientieren Fußpflege benötigen Sie grundsätzlich keine Vorkenntnisse. Jedoch sollten Sie bereits im Vorfeld über eine gute Hand-/Augenkoordination verfügen, manuell geschicklich sein und ein hohes Maß an Verantwortung sich selbst und anderen gegenüber mitbringen. Weiterhin ist es wichtig, dass Sie die deutsche Sprache gut verstehen. 
Alle Inhalte werden so vermittelt, dass Sie nach erfolgreichem Abschluss dieser Ausbildung in allen Bereichen der Fußpflege ein gutes Fundament zur selbständigen Arbeit haben. Dies setzt jedoch voraus, dass Sie während der Ausbildung an mehreren eigenen Modelln zuhause Routine erlangen.

Lesen Sie in dem folgenden Artikel den Unterschied zwischen dem Beruf des Podologen und der medizinischen Fußpflege https://www.wellness-schule-meuser.de/tagebuch/ref/unterschied-podologe-und-medizinische-fusspflge-429.html

Prüfung

Die medizinisch orientierte Fußpflegeausbildung schließt mit einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung ab. Sollte einer der beiden Prüfungsteile nicht bestanden werden, so kann diese gegen eine Prüfungsgebühr von 50 EUR einmalig wiederholt werden. Es müssen beide Teile bestanden werden um den Abschluss Geprüfte/r Fußpfleger/in zu erhalten. 

Für die praktische Prüfung benötigen Sie ein eigenes Modell. Es wird am praktischen Prüfungstag nur ein Fuß behandelt um einen direkten Vorher- und Nachhervergleich zu haben. Das mitgebrachte Modell muss ausreichend lange Nägel haben, Nagelhaut vorhanden sein sowie mindestens ein Problem wie Hühnerauge, Druckstellen, eingewachsener Nagel oder ähnliches. 

Unsere Schule bildet im Bereich der Erwachsenenbildung aus. Das beduetet, dass der Teilnehmer die Eigenverantwortung hat, zu lernen und zu vertiefen. Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass der Teilnehmer unbedingt zwischen den Unterrichtstagen zuhaue an eigenen Probanden üben muss. Wir empfehlen ca. vier eigene Modelle pro Woche. Er muss die Routine im Umgang mit den Instrumenten und ggf. auch mit einem Fräsergerät lernen. Die im Unterricht gezeigten Techniken und Behandlungen der medizinischen Fußpflege müssen vertieft und gefestigt werden. Anderenfalls hat der Teilnehmer bei der Prüfung zuwenig Praxiserfahrung und wird u.U. den Anforderungen bei der praktischen Prüfung nicht gerecht werden. Der Umgang mit Fußpflegekunden und deren Behandlung setzt ein hohes Maß an Verantwortung und Know How voraus und daher setzen wir die Prüfungskriterien an der richtigen Stelle an. So können Sie sich aber auch sicher sein, dass Sie nach bestandener Prüfung das richtige Fundament für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung als geprüfte Fußpflegerin in der medizinischen Fußpflege an unserer Schule gelernt haben. 

 

Instrumentenset & Service

  • Zur Durchführung der Praxis benötigen Sie ein Instrumentenset. Wir arbeiten mit unserem Kooperationspartner Firma Helmut Ruck zusammen um eine höchstmögliche Qualität der Instrumente zu gewährleisten. Ein gutes Basisset bekommen Sie schon für ca. 157,- netto. Sobald Sie sich für diese Ausbildung angemeldet haben und ein Platz für Sie reserviert ist, erhalten Sie von der Firma Ruck ein Erlebnis-Willkommenspaket für die Fußpflege. Hier ist u.A. der Produktkatalog enthalten. Die Instrumentenliste ist auf unserer Internetseite unter Schüler Login hinterlegt. 
  • Sie erhalten ab dem ersten Tag bis ein Jahr nach Ihrer Ausbildung einen Preisnachlass bei der Firma Ruck in Höhe von 10% auf den Einkaufspreis.
  • in der Ausbildungsgebühr der medizinischen Fußpflege ist ein Workshop enthalten, indem Ihnen, die auf dem Markt neuesten Geräte und Methoden vorstellt werden (keine Verkaufsvertanstaltung)!

Nach erfolgreichem Abschluss der medizinisch orientierten Fußpflegeausbildung, erhalten Sie ein Zertifikat "Geprüfte/r Fußpfleger/in" für die Bereiche medizinisch orientierten & kosmetischen Fußpflege. 
Sie sind berechtigt, diese Tätigkeit sowohl in selbständiger Praxis als auch im Arbeitnehmerverhältnis durchführen zu dürfen.

Für Teilnehmer aus den Nachbarländern Frankreich, Belgien, Österreich und Luxemburg erkundigen Sie sich bei der jeweilig zuständigen Behörde, welche Voraussetzungen  für eine Selbstständigkeit benötigt werden.

Mit einem Abschluss in der medizinisch orientieren Fußpflegeausbildung haben Sie hervorragende berufliche Chancen. Sie können sowohl in ein festes Angestelltenverhältnis eintreten oder den Weg in die Selbständigkeit starten. Für Teilnehmer aus den Nachbarländern Frankreich, Belgien, Österreich und Luxemburg erkundigen Sie sich bei der jeweilig zuständigen Behörde, welche Voraussetzungen  für eine Selbstständigkeit benötigt werden.

Berufsfelder

  • Innerhalb der Selbständigkeit mit eigenem Institut
  • Kosmetikinsitut
  • Massageinstitut
  • Krankenhaus
  • Alten- / Pflegeheimen
  • Seniorenresidenz
  • Mobile Fußpflege / Hausbesuche

Wenn Sie sich für eine Selbständigkeit im Bereich Kosmetik, Massage oder medizinisch orientieren Fußpflege interessieren, dann empfehlen wir Ihnen unser Seminar Existenzgründung und Seminar Verkaufsschulung speziell für Dienstleister in der Gesundheitsbranche.

Ihre Ausbildung oder Seminar an unserer staatlich anerkannten Ergänzungsschule kann durch staatliche Förderprogramme finanziell unterstützt werden. Sparen Sie Geld bei der Bildung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Gabriele Beck (medizinische Fußpflege)

Anja Baldauf (staatlich anerkannte Podologin)

Termine & Preise

04 Jun 2022

Medizinische Fußpflege Ausbildung

04-06-2022 (Samstag) - 16-07-2022 (Samstag)

Unterrichtszeiten

Sa. 04.06.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr 

Fr. 10.06.2022 von 16:00 - 19:00 Uhr 

Sa. 18.06.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr 

Sa. 25.06.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr

Sa. 02.07.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr

Sa. 09.07.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr

So. 10.07.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr

Sa. 16.07.2022 von 9:00 - 13:00 Uhr Prüfung in Theorie und Praxis

 

 

1.350,00€*
*oder 2 Raten a 750
Bei Ratenzahlung wird eine zusätzliche Gebühr von 150€ erhoben
10 Sep 2022

Medizinische Fußpflege Ausbildung

10-09-2022 (Samstag) - 12-11-2022 (Samstag)

Unterrichtszeiten

Sa. 10.09.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr 

Sa. 17.09.2022 von 9:00 - 13:00 Uhr 

Sa. 24.09.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr 

Sa. 01.10.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr

Sa. 08.10.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr

Sa. 15.10.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr

So. 16.10.2022 von 9:00 - 16:00 Uhr

Sa. 12.11.2022 von 9:00 - 13:00 Uhr Prüfung in Theorie und Praxis

 

 

1.350,00€*
*oder 3 Raten a 500 €
Bei Ratenzahlung wird eine zusätzliche Gebühr von 150€ erhoben

Preisangaben: Alle hier angegebenen Preise sind Endpreise. Als private Bildungseinrichtung gemäß § 4 Nr. 21a UStG erheben wir keine Umsatzsteuer und weisen diese folglich auch nicht aus.